Ein paar Fragen zum Service

Allgemeines Forum über TrashMail.net, Spams, E-Mail Schutz und sonstiges.

Post Reply
Opa
Posts: 1
Joined: 24 Oct 2006, 08:17

Ein paar Fragen zum Service

Post by Opa » 24 Oct 2006, 08:46

Hallo erst mal. 'Bin neu hier und hab' mich auch nur angemeldet, weil ich die eine oder andere Frage zu TrashMail absetzen möchte. 8)
Vorab: der Dienst scheint mir zuverlässig zu funktionieren. Das Konzept gefällt mir sehr gut, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem FF. Das ist schon mal eine gute Basis, auf der man aufbauen kann.

Allerdings mache ich mir einige Sorgen um die allgemeine Integrität und den Schutz meiner persönlichen Daten. Da ich kein Imressum, keinerlei Hintergrundinformationen zum Diensteanbieter, geschweige denn irgendwelche verbindlichen Richtlinien bezüglich Datenschutz auf dem Portal finden konnte, sollten meine Sorgen durchaus nachvollziehbar sein. Aber vielleicht können wir ja in das eine oder andere hier in diesem Topic Licht bringen.

1) Wer steckt hinter TrashMail? Was sind seine Ziele mit diesem Angebot, und wie finanziert sich dieser Service? Der whois-Eintrag ist mir bekannt. Eine Suchmaschine kann ich auch bedienen. Ich wüsste es aber gerne etwas genauer aus erster Hand.

2) Wie genau sieht die Logging-Strategie bei TrashMail aus? Was wird geloggt? Wie lange wird gespeichert? Wer hat Zugriff auf die Datenbank?

Vielleicht klären wir erst mal diese Punkte. Tia.

Admin
Site Admin
Posts: 1241
Joined: 16 Jun 2006, 08:55
Location: Germany
Contact:

Re: Ein paar Fragen zum Service

Post by Admin » 24 Oct 2006, 23:01

Opa wrote:Hallo erst mal. 'Bin neu hier und hab' mich auch nur angemeldet, weil ich die eine oder andere Frage zu TrashMail absetzen möchte. 8)
Vorab: der Dienst scheint mir zuverlässig zu funktionieren. Das Konzept gefällt mir sehr gut, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem FF. Das ist schon mal eine gute Basis, auf der man aufbauen kann.
Hallo,
freut mich das dir TrashMail gefällt!
Opa wrote: Allerdings mache ich mir einige Sorgen um die allgemeine Integrität und den Schutz meiner persönlichen Daten. Da ich kein Imressum, keinerlei Hintergrundinformationen zum Diensteanbieter, geschweige denn irgendwelche verbindlichen Richtlinien bezüglich Datenschutz auf dem Portal finden konnte, sollten meine Sorgen durchaus nachvollziehbar sein. Aber vielleicht können wir ja in das eine oder andere hier in diesem Topic Licht bringen.

1) Wer steckt hinter TrashMail? Was sind seine Ziele mit diesem Angebot, und wie finanziert sich dieser Service? Der whois-Eintrag ist mir bekannt. Eine Suchmaschine kann ich auch bedienen. Ich wüsste es aber gerne etwas genauer aus erster Hand.
TrashMail wird zur Zeit von mir als Privatperson betrieben. Das heisst der ganze Service läuft Privat, so zu sagen als Hobby von mir. Sehr rentabel ist der Service zur Zeit nicht, im Gegenteil, er kostet viel mehr als er einbringt, aber es macht mir Spass Spam zu bekämpfen. Ich benutze TrashMail natürlich auch für mich selber.

Der Service finanziert sich teilweise über die Werbung von Google Adwords, und grössenteils aus meiner eigenen privaten Tasche. Eines Tages könnte TrashMail allerdings vieleicht rentabel werden, wenn Wegwerf E-Mail Adressen zum Altag werden könnten.

Zum Impressum: Zur Zeit gründe ich gerade eine Firma unter der auch TrashMail laufen soll. Bei der Firma handelt es sich dann um eine Limited. Sobald die Firma gegründet ist und funktionsfähig ist, werde ich ein Impressum erstellen. Ich würde dann vieleicht gerne auch noch kostenpflichtige Zusatzoptionen anbieten.
Opa wrote: 2) Wie genau sieht die Logging-Strategie bei TrashMail aus? Was wird geloggt? Wie lange wird gespeichert? Wer hat Zugriff auf die Datenbank?

Vielleicht klären wir erst mal diese Punkte.
Es werden nur die Mailserver Logdateien vom Server behalten sowie auch originale E-Mail Adressen und Trashmail Adressnamen mit Uhrzeit und IP Adresse wann diese erstellt worden sind. E-Mail Inhalte werden nicht geloggt, ausser wenn eine Zwischenkomponente aus technischen Gründen im E-Mailweiterleitungsprozess abstürtzt (z.B. Segmentation fault bei procmail auf der Debian GNU/Linux AMD64 Version) damit man sie noch einmal abschicken kann. Zur Zeit habe ich leider noch keine Funktion eingebaut die im Fall eines Programm Absturz die E-Mail nochmal automatisch abschickt. Die E-Mails werden nur in diesem Fall geloggt falls der Inhalt wichtig sein könnte für die betreffende Person (z.B. Flugdaten für einer Flugbuchung). Gelegentlich werden die E-Mailinhalte die Opfer von Programmabstürzen wurden gelöscht.

Für das Loggen von IPs etc:
Dies muss ich leider machen wegen der aktuellen Gesetzgebung in Frankreich (und ist soweit ich weiss in Deutschland genauso). Andererseits moechte der französische Datenschutz nicht das man Logdateien unendlich lange behält. Von Zeit zur Zeit gibt es Leute die TrashMail missbrauchen um sich vor dem Gesetzesgeber schützen zu wollen anstatt vor Spammer. TrashMail schützt nur vor Spam.

Vieleicht sollte ich das ganze irgendwo mal offiziel hinschreiben um die Kunden zu informieren.
Für Anmerkungen oder Vorschläge wie man das ganze noch verbessern könnte bin ich gerne bereit. Ich versuche wirklich so fair wie möglich zu sein und es allen Recht zu machen wie es nur geht.
Best regards,
Stephan Ferraro
Founder of TrashMail.com
CEO of Aionda GmbH

Post Reply